Aktuelles aus unserer Meisterwerkstatt

Auf den Bildern seht ihr, wie unsere Auszubildende Marie Sulk einen Steinway & Sons Flügel, Modell S-155 neu besaitet.

Rudolf Micke | | 0 Kommentar(e) | Lesezeit: 0 Minuten, 24 Sekunden
Aktuelles aus unserer Meisterwerkstatt

Der Saitendraht besteht aus hochwertigem Federstahl und wird bei den Basstönen zusätzlich mit Kupferdraht umsponnen. So wird die Saite schwerer und der erzeugte Ton wird tiefer. Jede Saite wird an einem Stahlstift eingehangen und am vorderen Ende auf den Stimmwirbel aufgewickelt. Anschließend wird der Stimmwirbel in den Stimmstock eingeschlagen. Wird eine Saite auf Tonhöhe gestimmt, ist sie mit bis zu 200 kg Zugkraft gespannt. Ein großer Flügel kann insgesamt bis zu 20 Tonnen Spannung aufnehmen.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Teilen Sie ihn mit Ihren Freunden, Bekannten und Kollegen!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

.

Pssst! Nichts verpassen und unseren Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unseren Newsletter und freuen Sie sich auf Einladungen zu Konzerten, Informationen zu besonderen Angeboten und vieles mehr.
Das Newsletter-Abonnement ist natürlich kostenfrei und jederzeit kündbar.


Ich möchte regelmäßig über aktuelle News, Konzerte und Angebote von PIANOHAUS MICKE per E-Mail informiert werden. Eine Abmeldung ist jederzeit über den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink oder unter info@piano-micke.de möglich. Mit meiner Anmeldung stimme ich den AGB und der Datenschutzerklärung zu.

Besuchen Sie uns in den sozialen Medien
  • Pianohaus Micke bei YouTube
  • Pianohaus Micke bei Facebook
  • Pianohaus Micke bei Instagram
  • Pianohaus Micke bei LinkedIn